SPÖ Leonding

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

„Wir sind Bürgermeisterin!“

29. Mai 2019

„Wir sind Bürgermeisterin!“

Der 26. Mai 2019 geht in die Geschichte der Stadt Leonding ein: Mit Sabine Naderer-Jelinek wurde das erste Mal eine Frau an die Spitz der 4. größten Stadt in Oberösterreich gewählt. Besonders sensationell ist, dass die Wahl zur neuen Stadtchefin schon im ersten Wahlgang entschieden wurde. „Natürlich wünscht man sich es, aber angesichts der Tatsache, dass ich das erste Mal angetreten bin und vier Gegenkandidaten aufgestellt waren, habe ich nicht wirklich damit gerechnet, dass schon am ersten Wahlsonntag eine Absolute möglich ist“, so die frischgebackene Bürgermeisterin.

5300 Hausbesuche

Fraktionsvorsitzender Karl Rainer: „wir sind Bürgermeisterin, das ist ein unglaubliches Gefühl. Sabine hat im Wahlkampf echte Steherqualitäten  gezeigt. Mit fast 5300 Hausbesuchen hat sie sich ein eindrucksvolles Bild von den Anliegen der Menschen in unserer Stadt machen können. Nun werden wir als SPÖ Leonding daran gehen und uns darum kümmern, dass diese Anliegen auch gelöst werden“, so Rainer.

Mit der Wahl zur Bürgermeisterin wird nun auch der Sessel des 1. Vizebürgermeisters und eine Stadtrates frei. Sabine Naderer-Jelinek behält das Ressort Jugend, Familie & Bildung, ihr Vizebürgermeister wird der bisherige Sozialstadtrat Andreas Stangl, neu im SP-Stadtratsteam, dem auch Klaus Gschwendtner angehört, ist Mag. Harald Kronsteiner, der künftig in Finanzagenden unterstützen wird.

„Mir ist es wichtig, dass wir auch in Zukunft gemeinsam für die Stadt arbeiten. Ich bin für die SPÖ angetreten, möchte aber eine Bürgermeisterin für alle Leondingerinnen und Leondinger sein. Respekt und Wertschätzung sind für mich auch im Umgang mit den politischen Mitbewerbern eine Selbstverständlichkeit“, so Naderer-Jelinek.

Das sind die wichtigsten Vorhaben jetzt

Was kommt nun auf die LeondingerInnen zu? Zukunftsthemen wir der Digitalisierungs-Campus am Harter Plateau sollen von der Konzept- in die Umsetzungsphase gehen. Auch bei der Debatte um die Einhausung und Tieferlegung der Westbahn muss jetzt endlich etwas weitergehen. „Für die Stadtentwicklung ist dieses Projekt enorm wichtig“, so Naderer-Jelinek.

Social Media Kanäle

Besuche unsere Social Media Kanäle!